top of page

Fastenmethode I: Heilfasten


Heilfasten ist eine "Null-Diät". Bei dieser Fastenmethode wird weder feste noch flüssige Nahrung zu sich genommen. Es wird also nur getrunken, und zwar Wasser und Kräutertee!

Getrunken wird immer wenn Durst oder Hunger verspürt wird. Gerade in den ersten Tagen der Stoffwechselumstellung kann ab und zu Hunger auftreten. Dieser sollte dann mit Tee oder Wasser gestillt werden.


Der Fastenstoffwechsel beginnt beim Heilfasten etwa am zweiten Tag. Etwa 400 bis 500g Körpergewicht werden täglich abgenommen, kann aber auch deutlich variieren, je nach Ausgangsgewicht und Körpergröße.


Wichtig, wie bei allen anderen Fastenmethoden auch, ist eine gute Vor- und Nachbereitung, also die Einhaltung der Entlastungs- und Aufbautage.


Gesunde können eine Heilfastenkur durchaus auch alleine zu Hause durchführen.

Bis zu drei Wochen kann Heil-gefastet werden.

Ein normaler Alltag ist während des Heilfastens möglich. Empfehlenswert ist aber immer den Alltagsstress hinter sich zu lassen, um auch Geist und Seele eine Reinigung zu ermöglichen.


Hast du noch Fragen zum Fasten? Hast du Fragen zu den Fastenwochen bzw. dem Fastenwandern?


Melde dich gerne bei mir.


In diesem Sinne,

Bleib gesund!



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page